Pokémon – Geburtstag

Miniwissen zu Pokémon :

  • kommt aus Japan
  • gibt es seit 1996
  • Pokémon bedeutet Taschenmonster
  • Diese niedlichen bis megahässlichen Monster werden von den Spielern/Trainern gefangen, gesammelt und trainiert um sich schließlich für den Spieler mit anderen  Pokémons zu duellieren.
  • Ein unendlicher Markt an Spielen, Serien, Karten, Büchern, etc ….

Und natürlich kam auch hier der Wunsch nach einer Pokémon-Geburtstags-Party auf. Da ich aber kein Fan von meist sinnlos überteuerten  Merchandising-Produkten bin – musste wieder etwas eigene Kreativität her. Wer mag kann sich nun hier einige Anregungen mitnehmen.

Die Einladung:

img_0366

Die Taschenmonster werden in solchen Bällen gehalten. Also war die Einladung ein zweifarbiger Papierkreis (etwas stabileres nehmen) und hinten stand unser Text: >>wann – wer – wie – wo – was – Telefonnummer und Adresse<<

Kuchen und Tortenideen gibt es online sehr viele! Die gefrorenen Miniwindbeutel machen sich (neben der Torte) als schnelle weitere Zugabe ganz gut und die Kinder lieben sie.

Spielideen:

  • Suche nach den Pokémons (wie eine Schatzsuche, wo an den den verschieden Stationen Pokémons gefunden/gesammelt/gefangen werden) in Form von Karten oder Bildern
  • Kreuzworträtsel – geht super online zu erstellen mit diesem Programm XWords
  • Ausmalbilder für Zwischendurch bzw. zum runterkommen 
  • (Draußen) Monster aufmalen und dann mit Wasserbomben abwerfen
  • mit Stoffbällen Zielwurf in Wäschekörbe, Kisten …
  • pantomimisch (bei Kennern einzelne) Monster darstellen und erraten lassen – sonst eher Berufe/Gegenstände/Tiere 
  • Geschichte erzählen und die Kinder können in verschiedenen Rollen mitspielen
  •  Pokémons basteln aus buntem Kuchenteig (ich habe einen Mürbteig genommen und mit Lebensmittelfarbe eingefärbt) – das kam MEGAGUT an. Man sollte nur daran denken, dass der dicke Teig lieber mit etwas weniger Temperatur (ich hatte 150°C) und mehr Zeit  gebacken wird.

img_0386

Sind doch coole Monster und ein tollen Mitgebsel 🙂

img_0388

Zum Abendessen haben sie sich dann alle noch ihre Pizza selber belegt (war erst gar  nicht so geplant) – dass war sehr lustig und extrem kreativ.

Ich wünsche euch viel Erfolg bei der Planung und Durchführung euer Geburtstagsparty und schicke meine Ideen noch schnell zu kiddikram – bis bald eure Nicole

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s