Aprilanleitung – Oma Körbchen

Hier ist eine Betreuerin Oma geworden und wir haben als Gruppe ein Omakörbchen gepackt, da dies so gut ankam ist das nun meine Aprilanleitung für euch.

IMG_0722

Als erstes macht man sich Gedanken, was so eine Oma alles braucht – am besten mit den Kindern und deren Worte bzw. Begründungen mitschreiben, dass ist wundervoll 🙂 Dann wird alles gekauft und …

IMG_0724

mit entsprechenden Beschriftungen versehen:

  • Löffel – wenn das Enkelchen Hunger bekommt
  • Traubenkernkissen – wenn das Bäuchlein mal zwickt
  • Lätzchen – damit das Kleine sauber bleibt
  • Fieberthermometer mit biegsamer Spitze – nur für den Notfall
  • Schokolade – Nervennahrung für Oma
  • Beissring – Oma weiß Rat beim Zahnen
  • Traubenzucker – eine Portion Energie
  • Badezusatz „glückliche Auszeit“ – für glückliche Omas
  • Feuchttücher – kann man immer gebrauchen
  • Tee „Innere Kraft“ – für starke Omas
  • Pflaster – Omas Zauberpflaster
  • Rassel/Spielzeug – Oma kann so schön spielen
  • Blümchen, weil die so schön sind 🙂

IMG_0728 Alles etwas hübsch in ein Körbchen gestellt und fast fertig 🙂

IMG_0731Ich habe anstatt einer Karte das Körbchen mit zwei Spruchbändern versehen. Auf einem steht von wem und auf dem anderen: „Gott kann nicht überall sein, darum schuf er Großmütter“ – ich finde diesen Spruch so schön und fand ihn hierfür sehr passend.

Natürlich kann alles noch mit Klarsichtfolie verpackt werden, aber wenn ich nicht muss – lasse ich das gern weg 🙂

Idee: von mir und ihr dürft sie gern benutzen

Ich wünsche euch ein entspanntes  Wochenende

eure Nicole

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s