lecker – lecker – lecker

Es ist ja bald wieder Fasching – Fasnacht oder Karneval …  wo man sich halt gerade befindet 🙂

Das heißt es ist … Krapfen – Berliner – Pfannkuchen und Quarkbällchen Zeit

1-IMG_0154

unsere liebsten Vollkorn Quarkbällchen machen wir so … aber es werden sehr viele ~ 70Stück

Zutaten:

500g frisch gemahlenes Dinkelvollkornmehl oder Weizenvollkornmehl

 2 Päckchen Vanillepudding (zum kochen)

750g Quark mit mindestens 40% Fett

1 TL Salz

250g Rohrohrzucker

6 Eier

2 Päckchen Weinstein Backpulver

Einen Rührteig aus diesen Zutaten herstellen und bei Zimmertemperatur stehen lassen – währenddessen viel Öl (1-2 Liter) in einem Topf oder der Friteuse auf 165°C erhitzen.

Mit 1 Teelöffeln Teig aus der Schüssel nehmen –  mit einem weiten Teelöffel in das heiße Öl absteifen und hellbraun ausbacken lassen.

Der Teig geht beim frittieren noch etwas auf, darum nicht zu viele mit einem Mal hineingeben. Die Bällchen drehen sich von allein um, wenn sie auf einer Seite gar sind.

Anschließend mit einem Schaumlöffel herausnehmen und auf  Küchenkrepp legen. Sobald die nächste Ladung im Topf ist kann man die fertigen Bällchen in einer Schüssel mit Zucker wälzen.

Und dann … ESSEN

(Sie schmecken natürlich frisch am besten – in einer verschlossenen Dose sind sie aber noch gute 2 Tage richtig lecker)

Ich wünsche euch ein wunderschön kaltes Winterwochenende

Advertisements

2 Kommentare

  1. quarkbällchen liebe ich! habe sie noch nie selbst gemacht, weil ich dachte, es wäre zu kompliziert, aber geht ja anscheinend. danke für das rezept! werde mich auf jeden fall ans werk machen =)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s