Eine Krabbeldecke für TESS

Es ist soweit 🙂

Wie gewünscht habe ich den Namen der kleinen bezaubernden Dame in die Mitte appliziert und damit es noch deutlicher wird um die Buchstaben gesteppt …

Das Label habe ich dieses Mal in rosa gestickt und aufgenäht, damit auf der braunen Rückseite wieder rosa auftaucht …

Da ich in den letzten Septembertagen mit diesem kuscheligen Quilt fertig geworden bin, darf ich auch September drauf schreiben … auch wenn die kleine Tess erst Mitte Oktober zu ihrer Decke kommt 🙂

Und so sieht sie nun aus …

Die rosa (leicht) gebatikte Umrandung habe ich gleichzeitig als Bindung der verschiedenen Lagen genommen. Ich konnte nicht anders und habe noch eine Blüte auf das Top appliziert, die aber etwas aus dem Muster purzelt …

Ich habe über 5 Stunden die unterschiedlichsten Muster ausgelegt und die verschiedensten Variationen ausprobiert –  schlussendlich bin ich bei diesem wiederkehrenden Farb- und Musterverlauf in zwei Richtungen gelandet. Die Quadrate wirken im ersten Moment ungeordnet und durcheinander – so mag ich es am meisten, wirkt aber leider sehr schnell chaotisch – darum habe ich die Farben in diagonalen Mustern gelegt und das bringt Ruhe hinein.

Mit 10mm Vlies dazwischen und dunkelbraunem Fleece als Rückseite ist diese Lebensdecke wirklich sehr kuschelig und zu schon zu schwer für ein Päckchen.

Mir gefällt sie sehr gut und ich hoffe die kleinen Tess und ihren Eltern werden viel Freude damit haben  🙂

Ich wünsche euch noch ein paar wunderschöne Tage …

Advertisements

2 Kommentare

    • Hallo Susi,
      schön das dir die Decke gefällt 🙂
      Eine direkte Anleitung gibt es – wie so oft bei mir – leider nicht 😦

      Ich habe die Maße für die Decke erhalten und die Farbwünsche, danach hab ich einfach ein paar Skizzen in einem akzeptablen Maßstab gemacht (so dass die Decke noch auf eine Seite passte) Hier habe ich die Vorgabe rosa-braun bekommen und 3-5 verschiedene Stoffe in rosa und braun ausgesucht. Die Stoff- und Farbmenge ist Geschmackssache – genau wie die Anordnung der Stoffe. Ich habe hier (diagonal) immer eine Reihe braun und eine Reihe rosa Stoff gelegt und diese auch wieder abwechseln ein gemusterter und ein uni Stoffquadrat (oder zumindest sehr ruhiger neben sehr aufregendem Muster).
      TIPP: Stoffquadrate auf dem Boden auslegen und so lang umsortieren bis es gefällt – zwischendurch immer mal fotografieren, da kann man im nachhinein einfacher die Decke auch wieder genau so auslegen.
      Anschließend einen breiten Rand herum gesetzt und die Buchstaben und Blumen mit Vlisofix appliziert. Die Formen habe ich alle Freihand gemalt – können aber auch von Vorlagen/Ausdrucken durchgepaust werden. Dann einen klassischen Quiltaufbau mit TOP (die gepatchte DEcke) Vlies und drunter ein Bodenstoff – alles zusammen unter der Maschine durchgequält und gequiltet (zusammengesteppt – damit es nicht auseinander rutscht). Es gibt sehr viele schöne Seiten im Netz mit bebilderten Anleitungen zum Patchen und Quilten sowie Videos – ich hoffe das hilft dir weiter.
      LG Nicole

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s